Die Gründermesse START – ein Rückblick

Am Samstag Abend ging die diesjährige START-Messe in Essen zu Ende. An zwei Tagen konnten sich Gründungsinteressierte und bald Selbständige rund um das Thema Gründung informieren. Franchisegeber und –berater nutzten die Gelegenheit, sich in der VIP-Lounge der Franchise-Wirtschaft auszutauschen und nutzten begeistert die Möglichkeit der Video-Interviews im mobilen Filmstudio des FranchisePORTAL.

Franchise-Messe in der Messe

In den Hallen 11 und 12 stellten Unternehmen und Organisationen Ihre Dienstleistungen für Existenzgründer, ihre Beratungsangebote, bestehende Geschäftskonzepte und einiges mehr den interessierten Besuchern vor. Während sich in Halle 12 alles um die Existenzgründung im Allgemeinen drehte, war in Halle 11 die Franchise-Wirtschaft als „Messe in der Messe“ vertreten.

Hier, im Bereich der Franchise-Messe, stellten Franchise- und Lizenzsysteme ihre Konzepte vor und machten auf Ihre Suche nach engagierten und geeigneten Existenzgründern aufmerksam. Die Bandbreite der vorgestellten Geschäftskonzepte reichte von Gastronomie und Lebensmittel über Einzelhandel, Immobilien und Coaching bis hin zu Fitness, Wellness und Beauty. Viele der Franchisesysteme nutzten die Gelegenheit und stellten sich in einem Video-Interview mit dem FranchisePORTAL vor. Die Videos werden in den nächsten Wochen online unter anderem im Video-Bereich des FranchisePORTAL zu finden sein. Dazu aber später mehr.

Gleichzeitig waren Internetportale wie das FranchisePORTAL und Berater dort präsent, die Gründungsinteressierten online oder offline Hilfestellung bei der Suche nach dem passenden System bieten. Auch der Deutsche Franchise Verband und der Deutsche Franchise-Nehmer Verband waren natürlich vor Ort.

Messe-Eindrücke

Insgesamt fiel auf, dass in der Halle durchaus noch Platz war und die Anwesenheit einiger großer Franchisesysteme als „Repräsentanten des Franchising“ wünschenswert gewesen wäre. Denn die ganz Großen waren in Essen kaum zu finden. In meinen Augen würde ihre Anwesenheit bei der wichtigsten Gründermesse für die Franchise-Wirtschaft positiv auf das Image der Franchise-Branche in Deutschland als auch vielleicht auf das eigene Image wirken.

Den Ansatz der „Franchise-Messe in der Messe“ finde ich gut, doch hätte ich mir eine noch deutlichere Kennzeichnung des Franchise-Bereichs gewünscht. Das eigens dafür kreierte Logo habe ich zum Beispiel erst nach aktiver Suche danach gefunden. Es war relativ unauffällig auf einem Aufsteller neben dem Eingang postiert. Ein guter Ansatz, der in den nächsten Jahren noch wunderbar weiterentwickelt werden kann.

Erkundigte man sich bei den Ausstellern nach der Zufriedenheit, bekam man – wie immer auf Messen – beides zu hören, positiv und negativ. Einige äußerten sich sehr erfreut über gute Gespräche mit Interessenten, Andere wiederum hatten mehr erwartet.

Demgegenüber ließ sich auch unter den Ausstellern eine sehr unterschiedliche Offenheit gegenüber den Messebesuchern feststellen. Viele Aussteller suchten aktiv das Gespräch, strahlten Freundlichkeit und Offenheit aus und boten ihre Hilfe an, soblad man ihren Messestand eingehender betrachtete. Andererseits entdeckte man in Essen wiederum auch Aussteller, die sich hinter ihren Laptops vor interessierten Besuchern versteckten oder in der hintersten ihres Stands saßen und selbst bei Ansprache nicht aufstanden und sich dem Interessenten näherten.

VIP-Lounge der Franchise-Wirtschaft wie immer gut besucht

Das FranchisePORTAL war auch dieses Jahr wieder zusammen mit dem Unternehmerverlag und den Rechtsanwälten von Meyer-Köring Initiator der VIP-Lounge für die Franchise-Wirtschaft. Seit Jahren ist die VIP-Lounge unter Franchisegebern und –beratern beliebt und gut besucht. Bei einem leckeren Kaffee tauschte man sich untereinander aus und besprach neue Projekte – auch 2010 wieder ein gern angenommener Treffpunkt!

Video-Interviews am laufenden Band

Erstmalig wurde in diesem Jahr die VIP-Lounge der Franchise-Wirtschaft durch das mobile Filmstudio des FranchisePORTAL ergänzt. Die Resonanz war überwältigend! Nahezu ohne Unterbrechnung nutzten während der zwei Messetage Franchisegeber sowie Experten aus der Franchise-Branche die Chance, sich im Video-Gespräch den Fragen unserer charmanten Interviewerin Verena Iking zu stellen.

Mehr als 50 Videos werden nun in den nächsten Wochen bearbeitet und nach und nach im Video-Bereich des FranchisePORTAL online gestellt. Franchisesysteme, die sich mit Virtuellem Messestand im FranchisePORTAL präsentieren, dürfen sich schon bald über ein neues Video als multimediale Ergänzung ihres bestehenden Auftrittes freuen! Genauso erleben Interessenten bald viele weitere Franchisegeber hautnah in Bild und Ton. Über die tolle Resonanz sind wir positiv überrascht und danken allen Beteiligten für Ihren Einsatz.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von komparator.franchiseportal.de zu laden.

Inhalt laden

 

 

Kategorisiert in: , Stichwörter: , , , , , ,

1 Kommentar

  • Verena Iking sagt:

    Danke für das „charmant“! 🙂
    Ich kann mich Steffen in allen Punkten anschließen, muss jedoch festhalten, dass sich die meisten Franchise-Geber m.E. durchaus motiviert und engagiert präsentierten.
    Einen Punkt, den Steffen bereits angerissen hat, möchte ich noch einmal unterstreichen: Die Nicht-Präsenz vieler etablierter, großer und seriöser Franchise-Systeme ist zu bedauern. Franchising leidet in Deutschland noch immer unter Vorurteilen. Würden mehr bekannte – und bei Kunden positiv besetzte – Unternehmen sich zum Franchising „bekennen“, würde das nicht nur ihnen selbst, sondern der gesamten deutschen Franchise-Wirtschaft sehr gut tun. Meist heißt es aber leider „Ach, DIE machen Franchise?“