Mikrokredite für Existenzgründer

Wenn in Politik und Wirtschaft von vielversprechenden Unternehmensgründungen die Rede ist, handelt es sich meist um innovative Gründungen mit großem Kapitalbedarf. Wenn Otto Normalverbraucher beschließt sich mit einem eigenen Unternehmen selbstständig zu machen, mit der Aussicht auf maximal zwei bis drei Angestellte, ist der Finanzierungsbedarf bei entsprechenden Rücklagen meist recht gering. Absurd, aber gleichzeitig Realität ist, dass der erste Fall bessere Chancen hat die Finanzierung zu bekommen, als der zweite Fall.

Warum vergeben Banken lieber große als kleine Kredite, mag man sich an dieser Stelle fragen. Schließlich ist das Risiko eines Verlusts doch vermeintlich höher. Ein klassischer Denkfehler. Die Banken verdienen an den Zinserträgen und diese sind bei kleinen Krediten nicht hoch genug, als dass sie aus Bankensicht den Arbeitsaufwand rechtfertigen. Eine Umfrage der EU Kommission von 2010 belegt, dass jede 4. Gründung in der Europäischen Union an Geldmangel scheitert. Und das, obwohl laut KfW-Bank fast 45 Prozent aller Existenzgründer weniger als 5.000 Euro benötigen.

Die Lösung könnten die sogenannten Mikrokredite sein. Ursprünglich als Konzept für Dritte-Welt-Länder und als Weg aus der Armut gedacht, hat sich dieses einfach wie geniale System nun auch hierzulande etabliert. Die GLS Bank will die Mikrokredite gemeinsam mit Netzwerkpartnern verbreiten, um Gründer zu unterstützen. Die Netzwerkpartner laufen unter dem Begriff Mikrofinanzinstitute, von denen es mittlerweile circa 50 gibt. Existenzgründer haben hier nicht nur die Chance auf den Mikrokredit sondern erhalten auch Beratung und Unterstützung während der Gründung. Dafür werden meistens Bürgschaften aus dem Familien- und Freundeskreis verlangt.

Auch bei Franchise-Gründungen kann der Mikrokredit zur Finanzierung ausreichend sein. Ausgangspunkt für jegliche Berechnungen ist immer das tatsächliche Eigenkapital. Hier finden Sie ein Experten-Interview, das anschaulich erläutert, wie man sein Eigenkapital errechnet.

Bild: © Krunoslav Sostaric | Dreamstime.com

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: , Stichwörter: , , , , ,