TeeGschwendner Franchise: Spendenaktion für Nepal

2015-0508-Nepal_350x250Knapp zwei Wochen ist es nun her, dass in Nepal ein heftiges Erdbeben über 7.800 Menschen das Leben kostete und mehrere zehntausend Häuser zerstörte. Die Berichterstattung ebbt langsam ab und so auch die Spendenhöhe. Heute kritisiert die UN die geringe Spendenbereitschaft für Nepal – es seien deutlich zu wenig Spenden eingegangen, um den Menschen in Nepal ausreichend helfen zu können.

 

Franchise-System TeeGschwendner sammelt Spenden für Nepal

Das Franchise-System TeeGschwendner hat seit 2007 eine besondere Beziehung zu Nepal. Bereits 2012 erklärte Dr. Thomas Henn von TeeGschwendner in einem Interview mit der Franchise-Beraterin Veronika Bellone:

„In Nepal war das Ziel, die Lebenssituation der Kleinbauern zu verbessern. So sind für die einzelnen Familien Biogas-Anlagen gebaut worden aber z.B. auch eine Teefabrik für die Weiterverarbeitung von Teeblättern für alle entstanden. TeeGschwendner unterstützt nicht nur das Projekt, sondern leistet auch Aufklärungsarbeit, wenn es um den Umgang mit den Tees und die Umstellung vom ehemals konventionellen hin zum ökologischen Tee-Anbau geht. Mittlerweile ist die Kooperative auch Bio-zertifiziert. Teil des Projektes war zudem ein Schulungszentrum, das den nepalesischen Teebauern zu noch mehr Eigenständigkeit verhilft. Unser Nutzen daraus ist, dass wir heute und morgen wissen, woher wir qualitativ guten Tee beziehen können.“

Nach der Erdbeben-Katastrophe in Nepal will das Tee-Unternehmen nun mit einer Beteiligung an dem Spendenprojekt Habitat für Humanitiy helfen. Hier kann man direkt spenden. Aber auch durch den Kauf des TeeGeschwendner Tees Sunderpani, der aus der in dem im Zitat erwähnten Kooperation mit nepalesischen Teebauern hervorgeht, kann man einen kleinen Beitrag leisten. Bis auf weiteres werden 20 Prozent des Erlöses gespendet.

Mit den gesammelten Spenden will Habitat für Humanity zum einen möglichst unmittelbar mit sogenannten Shelter-Kits helfen. Dabei handelt es sich um einfachste Notunterkünfte. Auf Dauer sollen mit den Spenden dann neue Unterkünfte in Nepal entstehen.

Update: Das FranchisePORTAL hat sich soeben dazu entschlossen, diese Aktion mit einer Spende zu unterstützen. Wir möchten auf diesem Wege jeden dazu motivieren, es uns gleichzutun. Es ist ganz einfach unter http://www.hfhd.de/helfen/eigene-spendenaktion/?hptitle=helpnepal möglich.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: ,