Franchise-Wirtschaft auch 2011 stark in Deutschland

Der Deutsche Franchise-Verband (DFV) hat erneut Statistiken zur Entwicklung der Franchise-Wirtschaft in Deutschland veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr kann sich die Branche vor allem über deutlich mehr Beschäftigte und einen erhöhten Umsatz freuen. Das Internationale Centrum für Franchising & Cooperationen zählte im Auftrag des DFV 496.300 Berufstätige in der Franchise-Wirtschaft, was einem Zuwachs von sieben Prozent entspricht.

Die Zahl der Franchise-Systeme blieb mit 990 fast identisch zum Vorjahr. Die Anzahl der Franchise-Nehmer hingegen wuchs um 2,1 Prozent auf 66.900 selbstständige Franchise-Unternehmer. Besonders erfreulich ist der Umsatz im Franchising: Um fast 10 Prozent konnte die deutsche Franchise-Wirtschaft im vergangenen Jahr zulegen und erwirtschaftete somit etwa 60,4 Milliarden Euro.

In der Branchen-Aufteilung hat sich besonders im Bereich Handwerk etwas getan: Schon lange hat man hier großes Wachstumspotential prognostiziert. 2011 „endlich“ machte sich das auch an reellen Zahlen lesbar. Das Handwerk machte einen Sprung von sieben auf zwölf Prozent Anteil der gesamten deutschen Franchise-Wirtschaft.

Herr Torben L. Brodersen zu den erfreulichen Ergebnissen der Umfrage:

„In allen Bereichen konnte die Franchise-Wirtschaft zulegen, besonders positiv sind dabei die Zahlen für den Arbeitsmarkt mit etwa 33.000 neuen Beschäftigungsverhältnissen. Das ist kein singuläres Ergebnis, wie die Ergebnisse aus den Erhebungen der vergangenen Jahre belegen. Das Franchising in Deutschland ist ein echter Job-Motor!“

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: , Stichwörter: , , , , ,