Wie schreibe ich eine Bewerbung für ein Franchise-System?

2016-0501-Bewerbung_500px

So schreibt man eine Bewerbung für ein Franchise-System

Die Frage, wie man eine Bewerbung für ein Franchise-System schreibt, ist häufiger im Netz zu finden. Wir werden heute darauf eine Antwort geben. Wer diese Frage stellt, möchte sich vermutlich als Franchise-Nehmer bewerben. Man möchte also eine Lizenz erwerben, um Teil einer erfolgreichen Marke zu werden und mit einem erprobten Geschäftskonzept in die Selbstständigkeit zu starten. Würde man sich als Angestellter in einer Franchise-Systemzentrale bewerben wollen, würde sich diese Bewerbung nicht von herkömmlichen unterscheiden.

 

Vor der Franchise-Bewerbung: Systeme finden

Wenn man sich bereits für eine spezielle Marke interessiert, steht die Recherche über eine Suchmaschine natürlich an erster Stelle. Hier kann man die Website des jeweiligen Unternehmens finden. Manche Franchise-Systeme haben auch eigene Recruiting-Websites, die spezielle Informationen und Kontaktmöglichkeiten für Interessenten bereitstellen.

Darüber hinaus sind so gut wie alle Franchise-Systeme, die aktiv nach Bewerbern suchen, auch auf Internetportalen und -Börsen wie dem FranchisePORTAL aktiv. Auch dort kann man weiterführende Informationen über das Franchise-Konzept und Erwartungen an Bewerber eines Franchise-Systems finden. Denn es bestehen natürlich Unterschiede in der Präsentation eines Unternehmens gegenüber seinen Kunden und potentiellen Geschäftspartnern.

Wenn man auf dem Weg zur Bewerbung für ein Franchise-System keine Informationen über Franchising finden kann, ist es möglich, dass das Franchise-System aktuell keine Franchise-Partner sucht. Sicherheitshalber kann man aber eine E-mail schreiben oder anrufen und sich erkundigen, wie die ersten Schritte für eine Franchise-Bewerbung ablaufen und ob zum Beispiel in dem Land, in dem man lebt, die Expansion mit Franchise-Partnern angestrebt wird. Dass es sich überhaupt um ein Franchise- oder Lizenzsystem handelt, muss natürlich vorab recherchiert werden.

Die Bewerbung für ein Franchise-System

Generell gilt bei Bewerbungen für Franchise-Systeme das Gleiche wie auch sonst im Leben: Viele Wege führen nach Rom. Einen „besten Weg“ für die Bewerbung als Franchise-Nehmer einer bestimmten Marke gibt es also nicht. Diese Wege kommen in Frage:

  • Online-Recherche: Unternehmenswebsite und auf Franchising spezialisierte Onlineportale
  • Infotage: Viele Franchise-Systeme veranstalten Infoseminare für die erste Kontaktaufnahme mit Franchise-Bewerbern.
  • Franchise-Messen: International gibt es sie mind. jährlich, in Deutschland aktuell nur den sog. Franchise Matching Day, bei dem sich aber ausschließlich Mitglieder des Deutschen Franchise Verbands präsentieren können. In Wien findet in diesem Jahr wieder eine Franchise-Messe statt, nachdem sie im letzten Jahr pausiert hat.

So bewirbt man sich bei einem Franchise-System

Bei der Recherche wird man relevante Hinweise erhalten, ob man als Franchise-Bewerber des ausgewählten Systems eine Chance hat. Denn gewisse Schlüsselqualifikationen benennt ein Franchise-System natürlich in seinen entsprechenden Publikationen. Wer diese Qualifikationen erfüllen kann (oftmals werden kaufmännische Erfahrung und Führungsqualitäten erwartet), und weiterhin Interesse an einer Franchise-Partnerschaft hat, sollte das Franchise-System kontaktieren – oder eben anders ausgedrückt: sich bewerben. Hierbei sollte man der Wahrheit treu bleiben, denn sich anzubiedern macht keinen Sinn. Etablierte Franchise-Systeme haben ein Franchisenehmer-Profil erarbeitet. Sie wissen also genau, nach welchem Unternehmertyp sie suchen – nämlich den, der mit ihrem Geschäftskonzept am wahrscheinlichsten auch erfolgreich ist. Diese Auslese dient also beiden Seiten: den Franchise-Bewerbern als auch dem Franchise-System und seinen bereits existierenden Partnern selbst.

Nach der ersten Kontaktaufnahme kann man oft schon einschätzen, ob ein Vertragsabschluss möglich sein könnte oder ob man doch nicht zueinander passt. Ist weiterhin Interesse auf beiden Seiten vorhanden, durchläuft man step by step den Bewerbungsverlauf eines Franchise-Systems. Dieser ist jedoch von System zu System unterschiedlich, so dass wir hier keine allgemeinen Aussagen treffen können.

Für die Bewerbung bei einem Franchise-System sollte man sich im Großen und Ganzen ebenso vorbereiten, wie auf eine gewöhnliche Bewerbung. Man sollte seine berufliche Erfahrung belegen können und natürlich erklären können, warum man meint ein erfolgreicher Franchise-Partner werden zu können. Es ist jedoch zu beachten, dass es im Franchising sehr oft um Soft Facts geht: weniger die berufliche Spezialisierung ist relevant, als Charaktereigenschaften. Denn im Franchising haben Quereinsteiger gute Karten und werden oftmals sogar bevorzugt.

Bei einer Franchise-Bewerbung kommt natürlich auch der finanzielle Aspekt einer Existenzgründung hinzu. Wer bei einem Gespräch mit einem Franchise-Geber nicht weiß, wie hoch sein verfügbares Eigenkapital ist, oder noch nie von einem Businessplan gehört hat, spielt sich natürlich leicht ins Aus. Recherche und die richtige Vorbereitung sind also das A und O bei einer Bewerbung als Franchise-Nehmer.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: ,