Zwischenfazit: Facebook-Aktivitäten von Franchise-Unternehmen Call a Pizza

Call a Pizza ist auf Facebook besonders aktiv und zieht nun in einer Pressemitteilung ein kleines Zwischenfazit. Mehr als 7500 „Fans“ haben bereits auf der offiziellen Call a Pizza-Seite auf „Gefällt mir“ geklickt. Und täglich werden es mehr.

Im letzten Monat konnte Call a Pizza bis zu 300 neue Anhänger auf Facebook verzeichnen. Dabei hat das Franchise-Unternehmen erst Anfang diesen Jahres seine Facebook-Seite erstellt.

Wie nutzt Call a Pizza die Facebook-Seite?

In erster Linie werden die Facebook-Nutzer über neue Angebote, Aktionen und Veranstaltungen des Pizzalieferservices informiert. Außerdem wird der aktive Erfahrungsaustausch sowie das Hochladen von Fotos und Videos gefördert. Für Spaß und Unterhaltung sorgen regelmäßig exklusive Aktionen, die an die Homepage von Call a Pizza gekoppelt sind. So können beispielsweise Gutscheine gewonnen oder kulinarische Wünsche für 20112 geäußert werden.

Kleiner Test

Ich selbst habe vor einigen Wochen an einer Gutschein-Aktion teilgenommen, um den Ablauf dieser Marketing-Aktion zu testen. Ein Bild war zu kommentieren, eine E-Mail zu schreiben und dann kam mit leichter Verzögerung per E-Mail ein Gutschein für Pizzabrötchen ins Postfach geflogen. Hat also funktioniert. Allerdings war mir vorher nicht klar, dass der Gutschein „nur“ für Pizzabrötchen war – vielleicht war ich aber auch nur unaufmerksam…

Ziel des Franchiseunternehmens ist es, bis Ende 2010 mehr als 10.000 Fans auf Facebook zu erreichen. Viel Erfolg wünsche ich!

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: , Stichwörter: , , , , , ,