McDonald’s war ein Tag Farmville-Nachbar von 70 Millionen Spielern

Wie der Trend-Explorer berichtete hat sich McDonald’s Anfang diesen Monats einen Social-Media-Coup ausgedacht, mit dem das Franchise-Unternehmen bis zu 70 Millionen Farmville-Spieler erreichte.

Für einen Tag hat McDonald’s eine eigene gesponserte Farm in dem beliebten Onlinespiel Farmville gebaut. Damit war McDonald’s Anfang Oktober einen Tag lang die direkte Nachbarfarm von knapp 70 Millionen Farmville-Spielern.

Die Spieler konnten ehrenamtlich auf der McDonald’s Farm arbeiten und dem Franchise-Unternehmen beim Anbau des Gemüses helfen. Im Gegenzug erhielten Sie bestimmte Gegenstände, die beim Bau der eigenen Farm von Vorteil waren.

Eine starke Aktion, mit der McDonald’s gerade über Facebook eine extrem große Reichweite auf der ganzen Welt erzeugen konnte. Außerdem konnte auch durch diese Aktion wieder ein Fokus auf das frische Gemüse vor der Verarbeitung gesetzt werden, ähnlich wie bei der Gemüsestand-Aktion, von der wir kürzlich berichteten.

Was ist Farmville?

Auszug aus Wikipedia:

Bei dem Spiel FarmVille handelt es sich um ein Browsergame von Zynga in Form einer Echtzeit-Farmsimulation. Sie ist als Applikation auf dem sozialen Netzwerk Facebook verfügbar. Sinn des Spiels ist es, eine eigene Farm aufzubauen. Dazu gehört das Anlegen von Feldern, Pflanzen von Bäumen und die Versorgung der Tiere auf der virtuellen Farm. Außerdem wird man mit aktiven Spielern, die sich im Facebook-Freundeskreis befinden, verglichen.
Das Spiel wurde am 19. Juli 2009 veröffentlicht; bereits Anfang September 2009 verzeichnete es rund 35 Mio. Nutzer pro Monat und war damit die beliebteste Facebook-App. Nach Angaben des Tracking-Service Appdata waren es Ende Februar 2010 bereits mehr als 80 Mio., Anfang Juni 2010 nach Inside Social Games etwa 70 Mio. aktive Spieler.

Ziel des Spiels:

Es gibt kein richtiges Ziel, welches der Spieler verfolgen muss. Im Großen und Ganzen ist das Spiel darauf ausgelegt, erfolgreich zu wirtschaften und in Konkurrenz (verbunden mit zeitgleicher Zusammenarbeit) mit seinen Freunden der erfolgreichste Farmer zu werden. Dabei ist es wichtig, dass der Spieler Erfahrungspunkte (XP) sammelt. Für unterschiedliche Aktionen in dem Spiel werden Erfahrungspunkte vergeben. Mit einer bestimmten Anzahl von Punkten steigt der Spieler ein Level auf. Daraus ergeben sich ihm neue Möglichkeiten, wie zum Beispiel eine größere Auswahl an Saatgut.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: , Stichwörter: , , , , , , ,