Franchise-Wirtschaft engagiert sich: Ice Bucket Challenge und Co

2014-0904-IceBucketChalleng

Die Ice Bucket Challenge hat viele Unternehmen animiert Spenden zu sammeln

Der Sommer 2014 war geprägt von schlechtem Wetter, dem typischen Sommerloch-TV und der ALS Ice Bucket Challenge. Seit Ende Juli nahm letztere in den sozialen Netzwerken so richtig Fahrt auf und sorgte weltweit für nasse Erheiterung und vor allem enormen Spendengeldern – nicht nur für die ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) Association. Doch auch kritische Stimmen werden laut…

Ice Bucket Challenge und die Franchise-Wirtschaft

Das Prinzip der Ice Bucket Challenge ist schnell erklärt: Entweder man spendet Geld für einen guten Zweck oder man schüttet sich einen Eimer Eiswasser über den Kopf, filmt das Ganze und stellt das Video ins Netz. Ursprünglich sollte nur an die ALS Association gespendet werden; aber schon längst entscheiden die „Ice Bucket Challenger“ selbst, an wen sie spenden wollen. Zudem wird meist kalt geduscht UND gespendet. Wer nominiert wird und die Ice Bucket Challenge annimmt, kann wiederum selbst drei Personen oder Unternehmen nominieren, die es ihnen gleich tun sollen.

Dieser Sommer-Trend hat nicht nur viele Privatleute und zahlreiche Prominente zum Mitmachen animiert, sondern auch Unternehmen. Und damit hat die Ice Bucket Challenge auch die hiesige Franchise-Wirtschaft erreicht. Bei Hallo Pizza haben sich zum Beispiel die einzelnen Standorte gegenseitig nominiert und meist „duschte“ dann das ganze Team im Eisregen. Im eingefügten Beitrag von Elithera macht sich der Franchise-Geber des Unternehmens nass und nominierte unter anderem den Geschäftsführer des Deutschen Franchise-Verbands e.V. (DFV), Torben Leif Brodersen – der die Challenge annahm und ebenfalls duschte.

Kritische Stimmen häufen sich

Wie bei jedem Trend gibt es auch (berechtigte) Einwände und Gegenstimmen. Bei der ALS Ice Bucket Challenge werden mittlerweile vor allem zwei Punkte kritisiert. Zum einen hat die ALS Association in den USA bereits sehr viele Spenden erhalten – von denen aber wohl nur ein Bruchteil tatsächlich in die Erforschung der Krankheit fließen soll. Zum anderen wird die Verschwendung von Trinkwasser von vielen Organisationen, Prominenten und Privatpersonen, die sich für sauberes Wasser in der ganzen Welt einsetzen, kritisiert.

Franchise-System Agentur Traumhochzeit organsiert Spenden für syrische Flüchtlinge

Das Franchise-System Agentur Traumhochzeit bzw. die Franchise-Geberin Daniela Jost hat den Hype um die Ice Bucket Challenge genutzt, um auf ein anderes dringliches Problem aufmerksam zu machen und möglichst unbürokratisch und konkret zu helfen. Sie hat dazu aufgerufen zu spenden, um einen LKW voll Zwieback in ein Flüchtlings-Auffanglager an der syrisch-irakischen Grenze zu schicken:

Das FranchisePORTAL unterstützt die Aktion mit Berichterstattung und einer Spende – Machen Sie mit! 🙂

 

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: ,