8 Gründe, warum nicht jeder Franchisenehmer seinen eigenen Steuerberater haben sollte

Steuerberater Heiko Beyer, Vorteile Systemberatung

Ein Gastbeitrag von Dipl.-Kfm. Heiko Beyer, Steuerberater und Franchiseexperte bei OnlineSteuerRecht.de.

Vielleicht kennen Sie dieses Gefühl; Sie kommen zu Ihrem Steuerberater, der gerade von einem Termin bei einem Landwirt zurück ist und Ihnen von den vielen Gesprächen des Tages erzählt. Es ist die Rede von Autohäusern, Ärzten, Solaranlagenbesitzern und Sie fragen sich; Kann dieser Steuerberater mein Business verstehen? Unsere Antwort lautet – wohl kaum!

Stellen Sie sich einfach ihren Allgemeinmediziner vor. Dieser wird Sie in der Regel sehr zufriedenstellend betreuen, solange Sie mit „alltäglichen“ Problemen zu ihm kommen. Immer, wenn es jedoch knifflig wird, bekommen Sie eine Überweisung zu einem Spezialisten. Und genauso sollte es auch beim Steuerberater sein.

Niemand kennt Sie so gut wie Ihr persönlicher Steuerberater, deshalb wird dieser Ihnen die bestmögliche steuerliche Beratung beispielsweise zu Ihrer persönlichen Einkommensteuer bieten können. Nicht aber in jedem Fall für Ihre unternehmerische Tätigkeit als Franchisenehmer oder -geber, denn ein Steuerberater, der ein Franchisesystem verstehen und „verarzten“ möchte, muss eine Vielzahl von Franchisepartnern und optimalerweise auch den Franchisegeber betreuen. Nur so baut er das notwendige Wissen auf, um alle Fragestellungen der Franchisepartner schnellstmöglich und kompetent beantworten zu können. Ähnlich wie ein Facharzt.

Einzelne Steuerberater pro Franchisenehmer sind derzeit die Regel

In der Praxis lässt sich jedoch häufig das Gegenteil beobachten – die dezentrale und individuelle Betreuung jedes Franchisenehmers auf unternehmerischer Ebene. Die einzelnen Systempartner werden von ebenso vielen unterschiedlichen Steuerberatern betreut: Jeder Systempartner greift auf seinen eigenen, persönlichen Berater zurück. Von der Finanzplanung (soweit nicht vorgegeben) über die Erfolgsrechnungen bis hin zu den Bilanzen steht dem einzelnen Systempartner damit ein auf ihn zugeschnittenes Auswertungssystem zur Verfügung. Doch entspricht dieses System auch immer den Vorstellungen des Franchisegebers?

So lassen sich durch die individuelle Betreuung immer wieder die gleichen Probleme beobachten, wenn es um die Betreuung der Franchisenehmer geht. Dabei fällt nicht nur auf, dass verschiedene Steuerberater oftmals verschiedene Meinungen zu steuerlichen Fragestellungen haben, sondern vielmehr, dass deren Reaktionszeiten auf angeforderte Verkaufs- und Kosteninformationen häufig viel zu lang sind und der Informationsgehalt nicht den gewünschten Standards entspricht oder das Bearbeitungsfristen in der Buchhaltung (z.B. Verwendung von Konten) unterschiedlich sind, sodass ein Vergleich der Franchisepartner untereinander nur schwer möglich ist. Eine Systemberatung bietet sich an, wo Franchisegeber und Franchisenehmer gleichzeitig unterstützt werden.

8 Gründe, warum eine Systemberatung Vorteile bringt:

  1. Enorme Zeitersparnis für den Franchisenehmer, da er dem Steuerberater nicht erst sein Geschäft erklären muss
  2. Durch die Einführung eines einheitlichen Standards in den Berichtsystemen sinkt der Aufwand für die Systemzentrale deutlich und es lassen sich Informationsdefizite vermeiden, da Veränderungen in der Systemzentrale an alle Systemzweigstellen mit gleicher Informationsdichte und -geschwindigkeit kommuniziert werden können.
  3. Speziell entwickelte Businessplan-Systeme und finanzielle Auswertungen unterstützen die Systempartner dabei, sich bei Banken und Gläubigern sachgerechter und professioneller darstellen zu können um wichtige Finanzierungsmittel zu erschließen und zu sichern.
  4. Die permanent auftretenden steuerlichen oder betriebswirtschaftlichen Problemstellungen müssen nicht bei jedem Systempartner von Neuem gelöst werden; die Erreichung eines einheitlichen Qualitätsstandards kann somit gewährleistet werden.
  5. Aussagekräftiges Benchmarking durch gleiche Auswertungsdichten und -zeitpunkte in den betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA ) aller Franchisepartner.
  6. Systemberatung erleichtert es für Systemunternehmen, Kennzahlenvergleiche durchzuführen, interne und externe Entwicklungstrends zu erkennen, um im Anschluss hoch spezialisierte Problemberatung im steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Bereich zu ermöglichen. Durch den Einsatz moderner flexibler EDV-Lösungen können zusätzliche buchhalterische Dienstleistungen für das gesamte Systemunternehmen übernommen werden – von der Umsatzmeldung des Franchisenehmers bis zur Abrechnung der Franchisegebühr.
  7. Die Betreuung aller Filialen durch einen einzigen Steuerberater – einen Systemberater – ermöglicht einheitliche Buchhaltungssysteme mit immer deckungsgleichen, auf das jeweilige System angepassten Auswertungen (BWA mit entsprechend modifizierten Ertrags- und Aufwandspositionen, angepasste Kontenrahmen, Jahresabschlüsse). Somit ergeben sich teilweise auch Standards für den Start in die Selbständigkeit.
  8. Es lassen sich Kosten- und Wettbewerbsvorteile durch Lern- und Synergieeffekte generieren.

So wie Sie dankbar sind über eine Überweisung Ihres Allgemeinmediziners zu einem Spezialisten, weil dieser den Vorteil hat, sich dank seines Spezialwissens viel besser in Sie hineinversetzen zu können, so sollten Sie auch bei Ihren Franchisegeschäft einem echten Spezialisten vertrauen.

Als Franchiseexperte berät Heiko Beyer bei OnlineSteuerRecht.de seit 2003 Systemunternehmen in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Themen und bietet diesen Komplettlösungen aus einer Hand. Beyer hat 16 Jahre Erfahrung in den Bereichen Betriebswirtschaft und Steuern und ist seit 2006 Steuerberater.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: Stichwörter: , , ,