Gastbeitrag: Instagram Marketing – 5 Tipps für Franchisenehmer

In den Medien wird regelmäßig über die Vorteile von Instagram berichtet. Doch inwieweit können Franchisenehmer das Social Media Netzwerk wirklich nutzen?

Die Plattform bietet für Unternehmer viele Möglichkeiten, um die eigenen Umsätze zu steigern. In diesem Zusammenhang ist es ausschlaggebend, die werblichen und rechtlichen Hürden richtig einzuschätzen. Davon hängt der Erfolg auf Instagram ab.

Für Franchisenehmer gibt es einige Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt. Schließlich müssen die Unternehmer werbliche Einschränkungen in Kauf nehmen. Vorgaben von Seiten des Franchisegebers können es erschweren, Werbekampagnen zu schalten.

Warum ist Instagram relevant?

Instagram ist die derzeit wichtigste Online-Plattform für Werbemaßnahmen. Unternehmen haben die Möglichkeit weltweit über 500 Millionen aktive Nutzer zu erreichen. Alleine in Deutschland gibt es mehr als 15 Millionen Nutzer, die das Netzwerk regelmäßig verwenden. Das sind 18% aller Deutschen.

Auf Grund der sinkenden Reichweite von traditionellen Kanälen, wie z.B. Zeitschriften und dem Fernsehen, müssen Franchisenehmer neue Wege gehen.

In diesem Zusammenhang lohnt es sich Instagram in Erwägung zu ziehen. Das Netzwerk weist die höchste Interaktionsrate aller Plattformen auf. Auf Instagram kommentieren, liken und markieren durchschnittlich 2% aller Follower die Beiträge. Facebook ist mit einer Interaktionsrate von 0,1% das Schlusslicht unter den Social Media Plattformen.

Unternehmer sollten daher Instagram auswählen, wenn die Zielgruppe aktiv das Netzwerk verwendet. Meistens sind es die jüngeren Nutzer, die auf Instagram zurückgreifen. Das sollten Franchisenehmer im Hinterkopf behalten.

Instagram: Herausforderungen und Chancen für Franchisenehmer

Die Gestaltungsmöglichkeiten auf Instagram können eine Herausforderung für Franchisenehmer sein. Das muss jedoch nicht der Fall sein. Schließlich sind einige Franchising Partner aufgeschlossen, neue Konzepte zu testen. Unternehmer müssen jedoch eine einheitliche Corporate Identity auf Instagram sicherstellen.

Für Partner von Subway, McDonalds & Co. besteht auch die Möglichkeit das Netzwerk und die Voraussetzungen der Franchisegebers gewinnbringend einzusetzen.

Beispielsweise ist es möglich von den Marketingaktivitäten der Konzerne zu profitieren. Durch die Zusammenarbeit in einem Netzwerk können die Unternehmen auf viel Erfahrung rund um Instagram Kampagnen zurückgreifen. Dabei können folgende Ideen bzw. Vorteile einen Mehrwert für Unternehmer darstellen:

  1. Unternehmer sollten sich mit Franchisegebern austauschen, welche Maßnahmen auf Instagram erfolgsversprechend sind.
  2. Franchisenehmer können nach einer Verlinkung und Erwähnung des eigenen Profils auf dem konzernweiten Instagram Profil fragen.
  3. Es besteht die Möglichkeit, dass der Franchisegeber Marketingmaterial für Social Media Kampagnen zur Verfügung stellt.
  4. Die Bekanntheit der Franchising Marke stellt einen Wettbewerbsvorteil dar. Damit fällt es Unternehmern leichter direkt mehr Follower und Reichweite auf Instagram aufzubauen.

Instagram: Bevor es losgeht

Bevor Franchisenehmer sich überhaupt mit Instagram beschäftigen ist es wichtig grundlegende Fragen zu klären. Das können folgende Punkte sein:

  1. Gibt es Einschränkungen auf Social Media, die der Franchisegeber mitgeteilt hat?
  2. Inwieweit sind eigenständige Social Media Aktionen des Franchisenehmers möglich?
  3. Ist die Zielgruppe auf Instagram aktiv?
  4. Welche Ziele sollen auf Instagram erreicht werden? (z.B. mehr Kunden)

Hinsichtlich der Zielgruppe ist es wichtig, dass sich Verantwortliche anschauen, ob Kunden wirklich Instagram nutzen. Das hängt vom Alter, den Interessen und dem Geschlecht der Zielgruppe ab.

Vereinzelte Gespräche mit Kunden können dabei helfen. Dann ist es möglich genauere Informationen zur Instagram Aktivität zu erhalten.

Für Unternehmer macht es vor allem Sinn auf Instagram zu verzichten, wenn mit der Verwendung zu viele Risiken und Einschränkungen einhergehen. Dann ist es wichtig abzuwägen, ob nicht andere Plattformen für die Zusammenarbeit besser geeignet sind.

Das können sowohl Online als auch Offline Plattformen sein. Auch die Printwerbung in einer lokalen Zeitung kann dann eine attraktive Alternative sein.

Falls kaum Social Media Einschränkungen vorhanden sind, steht einem Instagram Profil nichts mehr im Weg. Daraufhin kann das volle Potential der Plattform ausgeschöpft werden.

Instagram Werbung

Instagram Werbung ist eine der nützlichsten Funktionen für Franchisenehmer. Denn mithilfe dieser Funktion können Verantwortliche die Zielgruppe genau eingrenzen. Unternehmer haben die Möglichkeit:

  • das Geschlecht,
  • das Alter,
  • die Interessen
  • und viele weitere Faktoren

festzulegen.

Dennoch ist eine strukturierte und genaue Vorgehensweise unabdinglich, um mit Instagram Werbeanzeigen Erfolg zu haben.

Instagram Werbung eignet sich für Unternehmen mit einem lokalen Fokus. Falls Franchisenehmer vor allem in einer bestimmten Region tätig sind, sollten diese auf Werbekampagnen zurückgreifen.

Mehrere Versionen der Werbeanzeigen testen

Probieren geht über Studieren. Das trifft eindeutig auf Instagram zu.

Zu Beginn ist es entscheidend, mehrere Varianten der Werbeanzeige zu testen. Ein besseres Bild oder ein pointierter Slogan können schon große Auswirkungen auf den Erfolg der Kampagne haben.

Welches Angebot würde dich mehr überzeugen?

3 leckere Burger für nur 5 Euro.

oder

Jetzt bei McDonalds Burger essen.

Daran wird deutlich:

Viele Unternehmen unterschätzen die Auswirkungen, die eine Änderung der Kampagne bewirken kann. Wer die Werbeanzeigen stetig auf die Zielgruppe optimiert, wird weniger Kosten und mehr Besuche erreichen.

Daher liegt es im Interesse jedes Unternehmens die Kampagne zu optimieren. Angebote der Franchising Partner eignen sich im besonderen Maße für Social Media Werbekampagnen. Dieses Potential gilt es zu nutzen.

Schließlich schlägt niemand gerne ein gutes Angebot aus.

Kampagne analysieren

Nach ein bis zwei Tagen sollten Franchisenehmer ein erstes Urteil zur Kampagne ziehen. Dabei ist es wichtig die Kampagne an Erfolge und Misserfolge anzupassen. Als Beispiel kann eine Werbekampagne für mehr Besucher dienen.

Wenn du bemerkst, dass nur Frauen im Alter von 14 – 24 auf deine Instagram Werbeanzeige klicken, musst du diese nicht länger für Männer schalten. Auch Frauen anderer Altersgruppen können von der Kampagne exkludiert werden.

Daher ist die Zielgruppe das wichtigste Element der Werbekampagne.

Videos verwenden

Videos eignen sich üblicherweise besser auf Instagram als Bilder. Mehrere Studien haben ergeben, dass die Interaktionsrate von Videos um bis zu 38% höher liegt.

Das heißt jedoch nicht, dass Bilder immer schlechtere Interaktionsraten aufweisen als Videos. Die Anzahl der Interaktionen hängen von den Interessen der Follower, der Zielgruppe und dem Geschlecht ab.

So gilt auch hier: Verschiedene Formate zu überprüfen ist der einzige richtige Weg, um herauszufinden, was funktioniert.

Werbeanzeigen: Kosten beschränken

Viele Unternehmen, die zum ersten Mal Werbung auf Instagram schalten, machen den Fehler, die Kosten nicht zu beschränken.

Dann richtet sich der Preis nach Angebot und Nachfrage. Das kann für viele Firmen nach hinten losgehen. Aus diesem Grund sollten Unternehmer einen maximalen Preis für die Durchschnittskosten bestimmen. Das heißt, dass pro Klick durchschnittlich nicht mehr als der definierte Preis gezahlt wird.

Instagram Werbeanzeigen müssen über Facebook erstellt werden

Instagram ist ein Tochterunternehmen der Facebook Inc. Aus diesem Grund werden alle Instagram Kampagnen auch über den Facebook Werbeanzeigenmanager realisiert.

Wer Instagram Werbeanzeigen erstellen möchte, benötigt somit auch ein Facebook Konto. Dann musst du nach dem Einloggen nur noch:

  1. den weißen Pfeil nach unten in der blauen Facebook Leiste auswählen,
  2. auf den Bereich „Werbeanzeigen verwalten“ klicken,
  3. das passende Werbekonto auswählen und
  4. den grünen „Erstellen“ Knopf drücken

Daraufhin kannst du alle Anpassungen an deiner Werbeanzeige vornehmen.

Instagram für Franchiseunternehmen: ein Fazit

Instagram kann auch für Franchiseunternehmen eine interessante Option sein. Es ist jedoch wichtig im Vorfeld abzuklären, welche rechtlichen Einschränkungen von Seiten der Franchisegeber einzuplanen sind. Wenn die Social Media Restriktionen geklärt sind, steht dem Erfolg auf Instagram nichts im Weg.

Schließlich können die Franchisenehmer von dem Wissen und den Erfahrungsschatz der großen Konzerne profitieren. Die Bekanntheit der Marke und die Reichweite der konzernweiten Social Media Profile stellen einen enormen Wettbewerbsvorteil dar.

Dabei sollten Unternehmen vor allem auf Instagram Werbeanzeigen zurückgreifen. Andere Möglichkeiten, wie z.B. das Influencer Marketing, machen bei lokalen Unternehmen oft nur wenig Sinn. Aus diesem Grund sollten Franchisenehmer Instagram Werbeanzeigen nutzen, um relativ schnell Interessenten aus der Umgebung zu erreichen.

Influencer haben in der Regel Follower von verschiedenen Ländern. Eine Begrenzung auf einen bestimmten Ort ist somit nur schwer möglich.

 

Über den Autor:

Niklas Hartmann ist als Head of Influencer Marketing bei ReachOn tätig. Zu seinen Aufgabenbereich gehören die Betreuung und Realisierung von Influencer und Instagram Marketing Kampagnen.

 

 

Vergleiche jetzt die zur dir passenden Geschäftsideen:

1. Wähle die spannendsten Marken aus!
Du erhältst eine tabellarische Übersicht der wichtigsten Daten und Fakten zum direkten Vergleich.

2. Willst du mehr zu den Gründungsmöglichkeiten erfahren?
Mit einem weiteren Klick kannst du direkt mit den Unternehmen Kontakt aufnehmen und noch detailliertere Infos per Email erhalten.

 

 

Kategorisiert in: ,